Team

Ärzte

Dr. Friederike von Bismarck

Dr. Friederike von Bismarck © Martin Zitzlaff1992–1999 Studium der Humanmedizin in Berlin, Padua, Paris und Kapstadt
1999 Staatsexamen in Berlin
1999–2006 Wissenschaftliche Assistentin Frauenklinik rechts der Isar der Technischen Universität München
2000 Promotion an der Humboldt Universität zu Berlin
2005 Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
2007 – 2011 Oberärztin am Krankenhaus Jerusalem
seit 2012 im Mammazentrum Hamburg am Jerusalemkrankenhaus in Hamburg

 

Dr. Dorothee von Bülow

Dr. Dorothee von Bülow © Martin Zitzlaff<
1978-1984 Studium der Humanmedizin in Freiburg, Hamburg und den USA
1984- 1990 Facharztausbildung im Marienkrankenhaus, Hamburg und im Guys Hospital in London 1992-2013 gynäkologische Praxis in Königtein im Taunus
Seit 2014 im Mammazentrum am Jerusalemkrankenhaus in Hamburg

 

PD Dr. Kay Friedrichs

PD Dr. Kay Friedrichs © Martin Zitzlaff1977–1983 Studium der Humanmedizin in Mainz und Hamburg
1984 Assistent Frauenklinik Finkenau (Hamburg)
1986 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universitäts-Frauenklinik Hamburg-Eppendorf
1994–2001 Oberarzt an der Universitäts-Frauenklinik Hamburg-Eppendorf
1996 Habilitation
2001 Gynäkologische Gemeinschaftspraxis Frauenthal
2001 Eintritt und Leitung des Mammazentrum Hamburg

Mitglied der Organgruppe Mamma der AGO

 

Prof. Dr. Eckhard Goepel

Prof. Dr. Goepel © Martin Zitzlaff1975–1981 Studium der Humanmedizin in Kiel und Hamburg
1981–1993 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universitäts-Frauenklinik Hamburg-Eppendorf
1987–1993 Oberarzt an der Universitäts-Frauenklinik Hamburg-Eppendorf
1991 Habilitation
1992 Universitätsprofessur
1993 Gynäkologische Gemeinschaftspraxis Frauenthal
1996 Gründung und Leitung des Mammazentrum Hamburg

 

Prof. Dr. Felix Hilpert

Prof. Dr. Felix HilpertStudium der Humanmedizin an der Medizinischen Fakultät Hamburg, nach der Approbation von 1998-2003 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Assistenzarzt Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, UKSH Campus Kiel
2003 Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe
seit 2003 Oberarzt und ab 2009 Leitender Oberarzt und klinischer Vertreter des Direktors
Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, UKSH Campus Kiel
2012 Schwerpunktbezeichnung „Gynäkologische Onkologie“
2015 Stellvertretender Direktor der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, UKSH Campus Kiel
Schwerpunkt operative Gynäkologie, operative Senologie und onkoplastiche Chirurgie, konservative gynäkologische Onkologie
Leiter der Sektion operative und onkoplastische Senologie des nach DKG, DGGG und AGO zertifizierten Brustzentrums
Leiter der ständigen interdisziplinären Tumorkonferenz
Klinischer Leiter der Studienzentrale Gynäkologische Onkologie
Wissenschaftliche Schwerpunkte: gynäkologische Onkologie; immuntherapeutische Ansätze beim Ovarialkarzinom; translationale Forschung; familiärer Brust- und Eierstockkrebs, „patient reported outcomes“, Lebensqualität, „elderly patients“, Versorgungsforschung in der gynäkologischen Onkologie
Seit Januar 2016 Partner des Mammazentrum Hamburg am Krankenhaus Jerusalem

 

Fr. Afsana Hussainzada

Fr. Afsana Hussainzada © Martin Zitzlaffgeboren: 09.09.1972 in Kabul/ Afghanistan
Staatsangehörigkeit: deutsch
Studium der Humanmedizin, 1992 – 1999 an der Universität Hamburg
Nach der Weiterbildungszeit von 2001 – 2005 an der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Charité Campus Mitte, Berlin
erfolgte am 16.03.2005 die Facharztanerkennung für Gynäkologie und Geburtshilfe durch die Ärztekammer Berlin.
Von 2005 – 2007 Weiterbildung im Brustzentrum Düsseldorf Luisenkankenhaus, Dr. med. M. Rezai. gefolgt von einem Aufenthalt in den USA.
Ab 2013 bis Juni 2016 Oberärztin am Brustzentrum der Klinik für Gynäkologie und
Geburtshilfe, Martin-Luther-Krankenhaus, Prof. Dr. med. U. Ulrich und Mitarbeit
in der Gynäkologisch-senologische Praxis, Berlin. Dr. med. W. Schoenegg
Besondere Qualifikationen:
Amerikanische Staatsexamina 3/10-3/11
Tutorin bei Mammasonographie Kursen 2001-2004 nach Richtlinien der DEGUM
Zertifikat zur onkologischen Diagnostik und Therapie 2003 in der Gynäkologie der Deutschen Krebsgesellschaft
Weiterbildung Psychosomatische 2001-2002 Geburtshilfe und Gynäkologie der DGPFG
Seit 1.7. 2016 Ärztin im Mammazentrum Hamburg am Krankenhaus Jerusalem mit belegärztlicher (operativer) Tätigkeit

 

Dr. Olaf Katzler

Dr. Olaf Katzler © Martin Zitzlaff1998 Staatsexamen in Hamburg
1998–1999 Facharztausbildung im Kantonsspital Glarus/CH
1999–2000 Kantonsspital Münsterlingen/CH
2000–2004 Albertinen Krankenhaus
2004 Facharzt
2007–2009 Oberarzt des Albertinen-Krankenhauses Hamburg mit Schwerpunkt Senologie
2009 Oberarzt des Elim Krankenhauses und des Mammazentrum Hamburg
Seit 2013 Leitender Arzt im Mammazentrum Hamburg

 

Dr. Stefanie Müller-Wittig

Fachärztin für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie

Dr. Stefanie Müller-Wittig © Martin Zitzlaff, www.zitzlaff.comStudium Humanmedizin Universität Hamburg
1983-89 Weiterbildung Ärztin für Chirurgie UKE, Hamburg,
1989-99 Diakoniekrankenhaus Hamburg
1991 Anerkennung Fachärztin für Chirurgie in Hamburg
1996 Anerkennung Fachärztin für Plastische Chirurgie
1995-99 Oberärztin, Abteilung Plastische Chirurgie. Diakonie Krankenhaus Alten Eichen
1999-2010 Praxistätigkeit als Plastische Chirurgin Berlin

Mitgliedschaften:
DGPRÄC
Verband Nordwestdeutscher Chirurgen

 

Prof. Dr. H. Peter Scheidel

Prof. Dr. H. Peter Scheidel © Martin ZitzlaffSeit 1981 Facharzt für Frauenheilkunde
Seit 1982 habilitiert (Privat-Dozent) für das Fach Frauenheilkunde
Ab 1984 Professor für Gynäkologie und Geburtshilfe, Ludwig-Maximilians-Universität München
1989-2008 Chefarzt der Frauenklinik im Marienkrankenhaus Hamburg
Seit 2009 Leitender Arzt am Mammazentrum Hamburg am Krankenhaus Jerusalem

Mitglied Deutsche Krebsgesellschaft
AGO (Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie)
Deutsche Gesellschaft für Plastische und Wiederherstellende Chirurgie

Fachberater „DMP Brustkrebs“ beim Gemeinsamen Bundesausschuss.

 

Dr. Timm C. Schlotfeldt

Dr. Timm C. Schlotfeldt © Martin Zitzlaff1977–1983 Studium der Humanmedizin in Köln und Hamburg
1983–1993 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universitäts-Frauenklinik Hamburg-Eppendorf
1991–1993 Oberarzt an der Universitäts-Frauenklinik Hamburg-Eppendorf
1993 Gynäkologische Gemeinschaftspraxis Frauenthal
1996 Gründung und Leitung des Mammazentrum Hamburg

Prof. Dr. Pia Wülfing

Prof. Dr. Pia Wülfing © Martin Zitzlaff2000 Staatsexamen
Klinische Ausbildung in der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Universität zu Lübeck u. Universität Münster
2007–2010 Oberärztin der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Universitätsklinik Münster
2004–2011 Leiterin der „Breast Cancer Research Group“, Universitätsfrauenklinik Münster
2006–2010 Leiterin der „Studienzentrale“ für klinische Therapiestudien, Universitätsfrauenklinik Münster
2006–2010 Leiterin „Konservative Senologie“ von „Onkologischer Ambulanz“ und „Ambulanter Chemotherapie“, Universitätsfrauenklinik Münster
seit 7.9.2006 DEGUM – Stufe I für das Gebiet Mammasonographie