Team

Geschichte

“Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ist ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ist ein Erfolg.” Henry Ford

Die Brustkrebsspezialisten Dr. Kay Friedrichs, Dr. Timm Schlotfeldt und Prof. Eckhard Goepel (v.L.) arbeiten seit Jahren eng zusammen Foto : Reto Klar Copyright: Reto KlarProf. Dr. Eckhard Goepel und Dr. Timm C. Schlotfeldt

Das Mammazentrum Hamburg wurde 1996 von Prof. Dr. Eckhard Goepel und Dr. Timm Schlotfeldt gegründet, um die Diagnostik und Therapie insbesondere des Mammakarzinoms (Brustkrebs) zu verbessern und interdisziplinär die beteiligten Ärzte in Klinik und Schwerpunktpraxen bei der Behandlung dieser Erkrankung zusammenzuführen. Damit begann eine Erfolgsgeschichte.

Priv. Doz. Kay Friedrichs © Martin Zitzlaff, www.zitzlaff.comPriv.-Doz. Dr. Kay Friedrichs

Im Jahr 2002 erweiterte Priv.-Doz. Dr. Kay Friedrichs die ärztliche Kompetenz. Unter seiner Leitung wurde die Onkologische Tagesklinik an das Mammazentrum angegliedert.

 

Prof. Dr. Carstensen, Prof. Dr. Scheidel, Priv. Doz. Friedrichs. Dr. Schlotfeldt, Prof. Dr. Goepel (v.l.n.r.) | (c) Martin Zitzlaff, www.zitzlaff.comProf. Dr. H. Peter Scheidel und Prof. Dr. Martin Carstensen

Unter dem Eindruck, dass im Mammazentrum Hamburg eine attraktive Alternative zum klassischen Medizinbetrieb entstanden ist, welche den Patientinnen eine besondere Betreuungsqualität und den Ärzten mehr Entscheidungsfreiheit bietet, beschlossen zwei Chefärzte aus Hamburger Frauenklinken, ihre Tätigkeit ab 2009 als niedergelassene Ärzte im Mammazentrum fortzusetzen.

Dr. Olaf Katzler, Hamburg, 2009 | (c) Martin Zitzlaff, www.zitzlaff.comDr. Olaf Katzler

Mit Prof. Dr. Martin Carstensen wechselte sein langjähriger Oberarzt Dr. Olaf Kanzler 2009 vom Albertinen Krankenhaus an das Mammazentrum Hamburg. Er leitet unsere Abteilung für komplementäre Medizin und hat wesentlichen Anteil am Aufbau unserer erweiterten Betreuungsangebote.

Prof. Dr. med. Pia Wülfing, Leitung der Abteilung Konservative Senologie am Kooperativen Mammazentrum Hamburg, 25.08.2010 | Prof. Dr. med. Pia Wülfing, head of conservative senology department, Kooperatives Mammazentrum Hamburg, Germany, 25.08.2010 | [© (c) Martin Zitzlaff, www.zitzlaff.com, info@zitzlaff.com, , Veroeffentlichung nur gegen Honorar (MFM) und Belegexemplar, mit Namensnennung]Frau Prof. Dr. Pia Wülfing

Nach dem Wechsel ihres Mannes auf die Chefarztposition der Urologie in Altona 2010 entschloss sich die damalige Leiterin der Studienzentrale für klinische Therapiestudien „Brustkrebs“ an der Universitätsfrauenklinik Münster, ihre Tätigkeit am Mammazentrum Hamburg fortzusetzen. Sie übernahm die Leitung der Onkologischen Tagesklinik und die Koordination der wissenschaftlichen Studien.

Dr. Stefanie Müller-Wittig © Martin Zitzlaff, www.zitzlaff.comDr. Stefanie Müller Wittig

Langjährige Oberärztin an der Abteilung für Plastische Chirurgie am Diakonie Krankenhaus Alten Eichen (Chefarzt Dr. Wittig). 1999-2010 Praxistätigkeit als Plastische Chirurgin in Berlin und seit 2012 Mitarbeiterin am Mammazentrum Hamburg.

 

Dr. Friederike von Bismarck, Dr. Dorothee von Bülow

Durch unsere exzellenten Fachärztinnen konnten wir das Betreuungsangebot erweitern. Ab 2007 auch durch Frau Dr. von Bismarck. Ab Januar 2014 verstärkt Frau Dr. Dorothee von Bülow unsere „Frauenpower“.

Prof. Dr. Felix Hilpert, Mammazentrum HamburgProf. Dr. Felix Hilpert

1969 in Hamburg geboren. Nach einer beispielhaften klinischen und wissenschaftlichen Karriere wurde er 2008 Leitender Oberarzt und 2015 Stellvertretender Direktor an der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe des UKSH Campus Kiel.
Er wurde 2003 Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe und erlangte später die Schwerpunktbezeichnung „Gynäkologische Onkologie“. Nach der Habilitation 2009 wurde er im Jahre 2014 zum Professor an der Christian Albrechts Universität zu Kiel ernannt.

Seine Entscheidung, nach fast 20 Jahren Universitätsmedizin an Januar 2016 im Mammazentrum Hamburg am Jerusalem Krankenhaus tätig zu werden, bestätigt den Trend, dass immer mehr hochqualifizierte Kollegen/Innen den klassischen Karriereweg verlassen und sich für spezialisierte, flexible und innovative Zentren entscheiden, um ihre ausgezeichnete Expertise in Klinik und klinischer Wissenschaft praktisch umzusetzen.

Fr. Afsana Hussainzada, Mammazentrum Hamburg @ zitzlaff.comFr. Afsana Hussainzada

geboren: 09.09.1972 in Kabul/ Afghanistan
Staatsangehörigkeit: deutsch
Studium der Humanmedizin, 1992 – 1999 an der Universität Hamburg
Nach der Weiterbildungszeit von 2001 – 2005 an der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Charité Campus Mitte, Berlin
erfolgte am 16.03.2005 die Facharztanerkennung für Gynäkologie und Geburtshilfe durch die Ärztekammer Berlin.
Von 2005 – 2007 Weiterbildung im Brustzentrum Düsseldorf Luisenkankenhaus, Dr. med. M. Rezai. gefolgt von einem Aufenthalt in den USA.
Ab 2013 bis Juni 2016 Oberärztin am Brustzentrum der Klinik für Gynäkologie und
Geburtshilfe, Martin-Luther-Krankenhaus, Prof. Dr. med. U. Ulrich und Mitarbeit
in der Gynäkologisch-senologischen Praxis, Berlin. Dr. med. W. Schoenegg
Seit 1.7. 2016 Ärztin im Mammazentrum Hamburg am Krankenhaus Jerusalem mit belegärztlicher (operativer) Tätigkeit

Symposium 20 Jahre Mammazentrum Hamburg © www.zitzlaff.com20 Jahre Mammazentrum Hamburg

Am 24.9.2016 veranstalteten wir anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Mammazentrum Hamburg am Krankenhaus Jerusalem ein Symposium im Oberhafenquartier in Hamburg.
Zur Eröffnungsrede von Dr. Schlotfeldt im Magazin