Ambulant im Zentrum, Beratung

Humangenetische Beratung

Beratungsgespräch Praxis Dres. Kleier, Peters, Preuße, DNA Diagnostik Hamburg, 2016 | [© (c) Martin Zitzlaff, www.zitzlaff.com, Veroeffentlichung nur gegen Honorar (MFM) und Belegexemplar, mit Namensnennung]

Bei familiärer Häufung von Brust- und/oder Eierstockkrebs

Etwa 5 bis 10 Prozent der Brustkrebserkrankungen sind durch eine angeborene Genmutation verursacht. Eine solche angeborene Mutation bedeutet nicht, dass eine Frau zwingend an einem Karzinom erkrankt, kann jedoch zu einem deutlich erhöhten Risiko für Brust- und ggf. Eierstockkrebs führen. Bei Verdacht auf familiären (erblichen) Brustkrebs sollten Patientinnen über die Möglichkeit einer humangenetischen Diagnostik informiert werden.

Fachärztinnen aus der Praxis für Humangenetik und Genetische Labore (Dr. U. Peters, Dr. S. Kleier, Dr. A. Preuße) erheben in einer Sprechstunde am Mammazentrum die familiäre Vorgeschichte und veranlassen bei Verdacht auf Genmutationen erforderliche molekulargenetische Untersuchungen. Außerdem beraten Sie uns in der interdisziplinären Tumorkonferenz.

Das Deutsche Konsortium für Familiären Brust- und Eierstockkrebs empfiehlt zurzeit einen Test auf BRCA-Genveränderung, wenn in der Familie mindestens
• drei Frauen an Brustkrebs erkrankt sind
• zwei Frauen an Brustkrebs erkrankt sind, eine davon vor dem 51. Lebensjahr,
• zwei Frauen an Eierstockkrebs erkrankten sind,
• eine Frau an Brustkrebs und eine Frau an Eierstockkrebs erkrankt sind,
• eine Frau vor dem 36. Lebensjahr an Brustkrebs erkrankt ist,
• ein Mann an Brustkrebs und eine weitere Person an Brust- oder Eierstockkrebs erkrankt ist,
• eine Frau an Brust- und Eierstockkrebs erkrankt ist oder
• eine Frau an beidseitigem Brustkrebs erkrankt ist, zum ersten Mal vor dem 51. Lebensjahr
aber auch bei besonderen Fallkonstellationen (triple negativer Brustkrebs,  familiär erhöhtes Tumor-Risiko z.B. Li Fraumeni Syndrom) kann eine Testung sinnvoll sein

Sprechstunde im Mammazentrum Hamburg
Donnerstags nach telefonischer Anmeldung Tel. 040 – 44 190-550