Behandlung, Titel

Interdisziplinäre Tumorkonferenz.

ZETT_MZHH_6632_m

Tumorkonferenzen sind Zusammenkünfte von Ärzten verschiedener Fachbereiche, die gemeinsam Therapiekonzepte für einzelne Krebserkrankungen erarbeiten. Gynäkologen, Internistische Onkologen, Plastische Chirurgen, Pathologen, Humangenetiker, Radiologen und Strahlentherapeuten besprechen am Mammazentrum Hamburg die Therapieempfehlungen um festzulegen, welches Vorgehen medizinisch und persönlich für eine Patientin am geeignetsten ist.

In den Tumorkonferenzen sprechen die beteiligten Fachspezialisten miteinander, um ihre Therapieentscheidungen nicht allein, sondern in Absprache mit erfahrenen Fachkollegen zu treffen. Hauptziel der Tumorkonferenz ist die Zusammenführung der besten verfügbaren Kompetenz zur Bewertung der wissenschaftlich gesicherten Behandlungsoptionen für Brustkrebserkrankungen. Spezialisten tauschen sich somit aus, entwickeln gemeinsam individuelle Behandlungsstrategien und prüfen, ob Patientinnen die Teilnahme an der klinischen Prüfung neuer Medikamente angeboten werden kann.

Die Tumorkonferenz dient auch der Fort- und Weiterbildung teilnehmender Ärztinnen und Ärzte. Deshalb hat die zuständige Ärztekammer Hamburg die Tumorkonferenz des Mammazentrums als regelmäßige Fortbildungsveranstaltung mit Gewährung von Fortbildungspunkten anerkannt.

Informieren Sie sich über die Experten und Expertinnen, welche neben den Ärztinnen und Ärzten des Mammazentrums, sowie unseren Mitarbeiterinnen (Studiensekretariat, Dokumentationsassistentin, Brustschwestern) an den Tumorkonferenzen des Mammazentrum teilnehmen.