Autor: Martina Zitzlaffskaja

Onkologisches Therapiezentrum Hamburg

Die ambulante Nachbehandlung (adjuvante Chemo- und Antikörpertherapie) erfolgt in unserer Tagesklinik, die wir gemeinsam mit der Internistischen Onkologen der HOPA betreiben. Dort werden Sie vor der Behandlung über alle in Frage kommenden Verfahren der Chemotherapie und zielgerichteten Antikörpertherapie informiert und können an aktuellen Studien zur Verbesserung der Therapiestandards teilnehmen. Tel 040-44 190-530 Mo, Di, Do 9-17 Uhr, Mi und Fr 9-13 Uhr

Tumorkonferenzen – Man muss Wissen teilen, um Exzellenz zu erreichen

Die Mitglieder unseres Tumorboards – Gynäkologen, Internistische Onkologen, Plastische Chirurgen, Pathologen, Humangenetiker, Radiologen und Strahlentherapeuten – besprechen in den wöchentlichen Tumorkonferenzen am Mammazentrum Hamburg die Therapieempfehlungen um festzulegen, welches Vorgehen medizinisch und persönlich für eine Patientin am geeignetsten ist.

Geschichte

Das Mammazentrum Hamburg wurde 1996 von Prof. Dr. Eckhard Goepel und Dr. Timm C. Schlotfeldt gegründet, um die Diagnostik und Therapie insbesondere des Mammakarzinoms (Brustkrebs) zu verbessern und interdisziplinär die beteiligten Ärzte in Klinik und Schwerpunktpraxen bei der Behandlung dieser Erkrankung zusammenzuführen. Damit begann eine Erfolgsgeschichte.

Soziales Engagement

Die Ärztinnen und Ärzte des Mammazentrum unterstützen die Stiftung Mammazentrum und die Aktion “Hamburg wird Pink – Bewusstsein für Brustkrebs”. Eine Vielzahl von Studien zur Verbesserung der Therapie finanzieren wir aus eigenen Mitteln. Wir übernehmen auch Vorträge zur Patientinnenschulung ohne Honorar. Hinzu kommen ehrenamtliche Tätigkeiten in Gremien, wissenschaftlichen Gesellschaften und Vereinigungen.

Interdisziplinäre Tumorkonferenz.

Tumorkonferenzen sind Zusammenkünfte von Ärzten verschiedener Fachbereiche, die gemeinsam Therapiekonzepte für einzelne Krebserkrankungen erarbeiten. Gynäkologen, Internistische Onkologen, Plastische Chirurgen, Pathologen, Humangenetiker, Radiologen und Strahlentherapeuten besprechen am Mammazentrum Hamburg die Therapieempfehlungen um festzulegen, welches Vorgehen medizinisch und persönlich für eine Patientin am geeignetsten ist.

Infoportal senolog.de

Senolog – Senologie im Dialog – ist ein unabhängiges, werbe­freies Informationsportal des Mammazentrums Hamburg am Krankenhaus Jerusalem für Patientinnen, Angehörige und Interessierte sowie für Ärztinnen und Ärzte mit besonderem Interesse an der Senologie. Durch einen Klick können Sie unseren Email-Informationsdienst abonnieren und werden dann automatisch über jeden neuen Beitrag benachrichtigt. Sie können sich die neuesten Beiträge natürlich auch twittern lassen. Wenn Sie meinen, dass einzelne Beiträge für Freunde oder Bekannte interessant sein könnten, weisen Sie gern darauf hin (über facebook, twitter oder Email, direkt unter jedem Artikel).

Prof. Dr. Pia Wülfing

“Die Diagnose Brustkrebs verändert das Leben, von einem Tag auf den anderen. Ich wünsche mir von Herzen, dass ich unseren Patientinnen auch in schwierigen Zeiten helfen kann!”

Prof. Dr. Felix Hilpert

“Sie können darauf vertrauen, dass wir Sie am Krankenhaus Jerusalem behutsam und verständnisvoll durch alle Schritte der Diagnostik und Therapie begleiten und nach besten Kräften unterstützen werden.”

Priv.-Doz. Dr. Kay Friedrichs

“Wir sind selbstbewusst, aber nicht überheblich. Wir wollen nicht im Mittelpunkt stehen – es sind das Mammazentrum Hamburg und das Krankenhaus Jerusalem, auf die wir stolz sind!”

Dr. med. Olaf Katzler

“Ernährung spielt eine große Rolle bei Krebserkrankungen. Man kann mit Essen den Krebs nicht heilen; aber Gesundheit wird nicht dadurch bewahrt, dass man viel isst, sondern dass man klug isst.”

In sicheren Händen.

Das 1913 gegründete Krankenhaus Jerusalem im Zentrum Hamburgs vereint Tradition, intensive persönliche Zuwendung mit ärztlicher Fachkompetenz, innovativer Medizin und Forschung.

In sicheren Händen.

Operation, Chemotherapie, Bestrahlung. Was ist erforderlich und in welcher Reihenfolge – grundsätzliche und weitreichende Entscheidungen, die mit Bedacht getroffen werden müssen.

In sicheren Händen.

Die Ambulanz des Mammazentrums betreut und berät Sie in allen Fragen der Brustgesundheit auf Überweisung durch Ihre Ärztin bzw. Ihren Arzt. Wir leiten alle notwendigen diagnostischen und therapeutischen Schritte zur Abklärung und Behandlung von Brusterkrankungen ein.

In sicheren Händen.

Vertrauen ist nur der Anfang. Medizinisches Fachwissen, Verantwortung und Gewissenhaftigkeit, verbunden mit besonderer persönlicher Zuwendung finden Sie im Mammazentrum Hamburg am Krankenhaus Jerusalem.

Plastisch-Rekonstruktive Chirurgie

Frau Dr. Müller Wittig, Fachärztin für plastische Chirurgie steht Ihnen in allen Fragen der Plastischen Chirurgie (z.B. Brustverkleinerung, Augmentationen, Formkorrekturen etc.) wiederherstellende Operation (Brustaufbau) und mamillenerhaltende Operation bei Brustkrebserkrankungen, bzw. familiärem Brustkrebs zur Verfügung. Praxis Frauenthal im Krankenhaus Jerusalem, Tel 040-44 190-550, Sprechstunde: Mi vormittags nach Vereinbarung Tel 44 190-550

Plastische Chirurgie

Frau Dr. Müller Wittig und Herr Dr. S. Eger (Fachärzte für plastische Chirurgie) stehen Ihnen in allen Fragen der Plastischen Chirurgie (z.B. Brustverkleinerung, Augmentationen, Formkorrekturen und wiederherstellende Operationen) zur Verfügung.